Die Maus darf bleiben – und bekommt einen starken Partner.

Tastatur und Maus sind ohne Zweifel bewährte Eingabegeräte zur DAW-Steuerung. In Kombination mit der präzisen haptischen Kontrolle, die der FaderPort™ 16 für die Mischung und Automatisierung bietet, sind sie aber noch um ein Vielfaches effektiver. Als überragende Lösung für alle, die mit dem Computer mischen, bietet der FaderPort 16 16 berührungsempfindliche 100 mm Motorfader und 89 Tasten mit mehr als 104 unterschiedlichen Funktionen – und all das in einem kompakten Gehäuse, das auf jedem Schreibtisch Platz findet. Bei der Bearbeitung von Audiodateien können Sie schnell zoomen, Plug-In-Parameter modifizieren, Aux-Mischungen verwalten und natürlich die Spurpegel mit einem Finger-Tippen steuern. Der FaderPort 16 bietet Ihnen den schnellsten, effizientesten Workflow, den Sie je erlebt haben.

Schneller und intelligenter arbeiten.

FaderPort 16 zwingt Ihnen keine neue Mischmethode auf, sondern optimiert Ihren gewohnten Workflow. Wo es sinnvoll erscheint, bleiben Sie bei der bewährten Maus- und Tastatursteuerung und nutzen den FaderPort 16 dort, wo Sie bei Ihrer Mischung Hand anlegen möchten. Mit der Möglichkeit, 16 Kanäle gleichzeitig auszusteuern, gelingt die perfekte Mischung leichter als je zuvor. Dabei liefert Ihnen FaderPort 16 immer genau die Informationen, die Sie gerade benötigen. 16 digitale Beschriftungsfelder liefern eine optische Rückmeldung. Sie können schnell zwischen verschiedenen Spuren und Bussen umschalten. Möchten Sie Ihre virtuellen Instrumente automatisieren? Mit FaderPort 16 blenden Sie einfach nur die betreffenden Spuren ein und bearbeiten die Automatisierung im Handumdrehen. Das ist die DAW-Steuerung, die Sie sich immer gewünscht haben!

Die wichtigsten Funktionen sind über eigene Tasten erreichbar.*

Der einzigartige Session-Navigator des FaderPort 16 bietet direkten Zugriff auf acht unverzichtbare Funktionen und sorgt für maximale Flexibilität. Mit dem großen Endlosregler und den zugehörigen Tasten können Sie Ihre Projekte effizienter und schneller editieren und mischen. Scrollen Sie mit dem Encoder auf der Zeitachse oder arbeiten Sie mit Hilfe der Pfeiltasten taktbasiert. Zoomen Sie mit dem Endlosregler die Zeitachse und vergrößern/verkleinern Sie Ihre Spuren mit den Pfeiltasten. Navigieren Sie zwischen Markern und setzen Sie neue. Dabei haben Sie Ihren Gesamtpegel zu jeder Zeit unter Kontrolle. Wenn Sie einmal mit dem Session-Navigator gearbeitet haben, werden Sie sich fragen, wie Sie jemals ohne ihn ausgekommen sind.

Die Funktionen können je nach verwendeter Software abweichen.

Erfahren Sie, wie Sie mit dem Session-Navigator Ihren Workflow beschleunigen.

Sie werden feststellen, dass Ihnen der FaderPort 16 Session-Navigator unzählige Vorteile bietet. Mit diesem einzigartigen und flexiblen Bedienelement bearbeiten und mischen Sie Ihre Spuren mit ganz neuer Effizienz und Geschwindigkeit:

  • Navigieren Sie durch Ihre Spuren – entweder mit dem Endlosregler oder schrittweise mit den Pfeiltasten.
  • Nutzen Sie den Endlosregler, um bei der Editierung zu zoomen. Sie hätten Ihre Spuren gerne größer oder kleiner dargestellt? Tippen Sie einfach die Pfeiltasten an!
  • Scrollen Sie mit dem Endlosregler auf der Zeitachse oder arbeiten Sie mit Hilfe der Pfeiltasten taktbasiert.
  • Wechseln Sie mit dem Endlosregler schnell bankweise zwischen den Spuren oder schalten Sie die Bank mit den Pfeiltasten einzeln um.
  • Aktivieren Sie den Click Track.
  • Verwenden Sie zum Öffnen der Markerspur und zur Navigation zwischen den Markern den Endlosregler oder die Pfeiltasten und setzen Sie neue Marker, indem Sie den Endlosregler drücken.
  • Navigieren Sie in Studio One schnell zwischen den Abschnitten in der Arranger-Spur oder bei DAWs, die das Mackie Control/HUI-Protokoll unterstützen, zwischen einzelnen Events.
  • Behalten Sie stets die Kontrolle über Ihren Master-Fader.

Universelle Kompatibilität und nahtlose Integration in Studio One®.

Durch den optimierten Workflow des FaderPort 16 und die Unterstützung der Mackie-Control- und HUI-Protokolle können Sie praktisch jede DAW ebenso einfach wie schnell steuern. Für die Installation werden keine Treiber benötigt: Schließen Sie die Bedienoberfläche einfach an einem USB-Port an und übernehmen Sie die Kontrolle über Ihren Mix und Ihre Plug-Ins.

Seine ganze Magie entfaltet der FaderPort 16 allerdings erst im Betrieb mit PreSonus Studio One. (Studio One Artist ist im Lieferumfang enthalten.) Sie werden verblüfft sein, wie viel schneller Sie damit arbeiten werden.

Erfahren Sie mehr über die nahtlose Integration des FaderPort 16 in Studio One.

Durch die Unterstützung der Mackie-Control- und HUI-Protokolle ist der FaderPort 16 mit praktisch jeder anderen DAW-Software kompatibel. Der Controller bietet spezielle Betriebsmodi für Logic, Cubase und Sonar und nach und nach werden weitere bekannte Anwendungen nativ unterstützt. Die Zusammenarbeit des FaderPort 16 mit der preisgekrönten Studio One Software von PreSonus gleicht einer Offenbarung und eröffnet Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Schalten Sie alle Plug-Ins in jeder beliebigen Spur mit einem Tastendruck auf Bypass.
  • Öffnen Sie den Kanal-Editor und steuern Sie jedes für den gewünschten Kanal spezifische Makro mit den Fadern.
  • Über den Link-Parameter steuern Sie die Parameterauswahl für den Endlosregler Pan/Param dynamisch mit der Maus und haben damit unmittelbar Zugriff auf jeden beliebigen Parameter – oder Sie ordnen den Endlosregler fest dem aktuell ausgewählten Parameter zu.
  • Navigieren Sie mit dem Session-Navigator schnell durch die einzelnen Abschnitte in der Arranger-Spur.

Auf Sie wartet ein unglaublich schneller, effizienter Workflow für Ihr Studio!

Mit dem kompakten und einfach zu bedienenden FaderPort 16 arbeiten Sie so schnell wie nie zuvor und haben eine nie dagewesene Kontrolle über Ihre Session. Aber verlassen Sie sich nicht nur auf unser Wort – besuchen Sie noch heute Ihren bevorzugten PreSonus Händler und probieren Sie den FaderPort 16 einfach selbst aus!


What Artists Have to Say

Jonathan Osborne

Sound Supervisor, Jetta Lazza