This product has been discontinued.

Vielseitig und flexibel für Live-Anwendungen und Aufnahmen.

Der digitale Rackmixer PreSonus® StudioLive® RML16AI mit Active Integration ist gleichermaßen in Gemeindesälen, Schulen, Sendern, an Veranstaltungsorten, auf Tour und in Aufnahmestudios zuhause und präsentiert sich dort als vielseitige und flexible Lösung für Live-Anwendungen und Aufnahmen. Die vielseitigen Mixer bieten 25 Busse und 8 Mikrofon- sowie 8 Mic/Line-Combo-Eingänge, 16 Digitaleingänge über FireWire, AVB oder Dante und damit insgesamt 32 Kanäle, die sich auf 64 Kanäle erweitern lassen. Die StudioLive RML16AI Mixer arbeiten perfekt mit modernen Software-Anwendungen zusammen und verfügen über integrierte Funktionen für die Mehrspuraufnahme, erweiterte Netzwerkoptionen über AVB bzw. Dante sowie vielfältige Steuermöglichkeiten. Der intuitive Workflow und die einfache Bedienung sorgen dafür, dass Sie sich trotz dieser Funktionsvielfalt voll auf die Mischung konzentrieren können.

Die Netzwerkfunktionen unterstützen unter anderem Fernsteuerungs- und Aufnahmeaufgaben.

Leistungsfähige Netzwerkverbindungen über WLAN oder Ethernet ermöglichen die Echtzeitsteuerung während der Aufnahme sowie die Fernsteuerung sämtlicher Funktionen des StudioLive RML16AI. Verwenden Sie dafür den integrierten AVB-Anschluss oder die optional erhältliche Dante-Erweiterung. Mit kostenlosen Anwendungen für Mac®, Windows® und iOS® steuern Sie Ihren StudioLive RML16AI drahtlos von jeder beliebigen Position. Vernetzen Sie den RML16AI mit einer FOH-Konsole der Studiolive AI-Serie und nutzen Sie den Rackmixer als Stagebox und Monitormischer. Mit der optionalen Dante-Erweiterung übertragen Sie Audiomaterial für Mehrspuraufnahmen über das Netzwerk. Kommunizieren Sie mit hunderten Dante-fähigen Geräten. Wenn Sie einmal mit einem vernetzten StudioLive RML16AI gearbeitet haben, werden Sie nie wieder auf die traditionelle Weise mischen wollen.

Für weitere Informationen zur Netzwerkfunktionalität der StudioLive RML16AI Mixer klicken Sie auf diesen Link.

Jeder StudioLive RML Mixer verfügt über eine AVB Netzwerkkarte, die gegen eine optionale Dante-Karte ausgetauscht werden kann. Über AVB können Sie zwei RML-Mixer zu einem größeren System kaskadieren oder einen RML-Mixer mit einer FOH-Konsole der StudioLive AI-Serie verbinden. Oder Sie nutzen den RML16AI als Stagebox und Monitormischer bzw. in Kombination mit einem StudioLive CS18AI Controller zum Austausch von Audiomaterial.

Wenn Sie sich für die Dante-Option entscheiden, können Sie Audiomaterial für Mehrspuraufnahmen über das Netzwerk übertragen und Ihren Mischer mit hunderten Dante-fähigen Geräten wie beispielsweise Macs oder Windows-PCs mit der Software Audinate Dante Virtual Soundcard, mit PreSonus StudioLive AI Lautsprechern oder WorxAudio Lautsprechern mit PreSonus SL-Dante-SPK-Erweiterungskarte verbinden. Egal, ob Sie sich für AVB oder Dante entscheiden – in jedem Fall können Sie Ihren RML-Mischer über einen Mac oder Windows-PC bzw. einen StudioLive CS18AI Controller steuern.

Wir haben die Netzwerkfunktionen der RML-Mixer so einfach wie möglich konzipiert. Ihre drahtgebundenen Netzwerkgeräte werden über leichte CAT5e- oder CAT6-Ethernetkabel verbunden – Schluss mit unhandlichen und teuren Multicores. Sie müssen niemals eine IP-Adresse oder eine Subnetzmaske eintragen – oder auch nur wissen, was es damit überhaupt auf sich hat.

Andererseits ist uns natürlich bewusst, dass Netzwerke von Firmen, Bildungseinrichtungen und Behörden durch Firewall-Systeme geschützt werden müssen, deren Konfiguration ein gewisses Fachwissen erfordert. Auch hier haben wir vorgesorgt und die Netzwerkkomponente der PreSonus AI-Technologie bei der IANA (Internet Assigned Numbers Authority) registrieren lassen. Sie müssen nur Port 47809 freigeben, um den AI-Netzwerkverkehr passieren zu lassen. Optional können Sie Ihrem Gerät eine statische IP-Adresse zuweisen.

Hard- und Software-Steuerung für Ihren Mischer – egal wo Sie sich aufhalten.

Dank PreSonus Active Integration können Sie mit Ihren StudioLive RML16AI Mixern mehrere Steuerungsmethoden gleichzeitig nutzen und damit Ihr System Ihren jeweiligen Bedürfnissen und Arbeitsabläufen anpassen. Steuern Sie den Mischer über ein drahtgebundenes oder Funknetzwerk mit einer Vielzahl integrierter Software-Anwendungen für Mac, Windows und iPad. Für die physikalische Kontrolle nutzen Sie den PreSonus StudioLive CS18AI Controller mit Netzwerk/AVB-Schnittstelle und hochwertigen, berührungsempfindlichen Motorfadern und mehr Funktionen, als wir hier auflisten können – selbst Studio One können Sie damit steuern!

Für weitere Informationen über den StudioLive CS18AI Controller klicken Sie auf diesen Link.

Integrierte, plattformübergreifende Software mit flexiblen Steuerfunktionen und Ein-Klick-Aufnahmen.

Die PreSonus StudioLive RML Mixer arbeiten nahtlos mit einem speziell abgestimmten, umfassenden Paket mit hochwertigen Programmen zusammen. Mit der Touch-Software UC Surface für Mac, Windows und iPad® bedienen Sie den Mischer über ein drahtgebundenes oder Funknetzwerk aus der Ferne. Für Aufnahmen mit geringer Latenz und Effekten steuern Sie die speicherbaren XMAX-Vorverstärker sowie den Fat Channel des Mixers direkt aus Studio One® Artist. Musiker steuern ihren Monitorsound mit QMix-AI für iPhone®/iPod® touch direkt von der Bühne aus. Capture ermöglicht komplett automatisierte virtuelle Soundchecks und Konzertaufnahmen mit bis zu 96 kHz. Mit den in UC Surface integrierten Smaart® Wizards, der Echtzeitanalyse und dem Spektrograph passen Sie Ihr System an die Gegebenheiten im Raum an. Speichern Sie die Mixer-Szenen zusammen mit Ihren Capture-Live-Aufnahmen ab und bearbeiten Sie sie in Studio One Artist. Die Mischer der StudioLive RML-Serie bilden zusammen mit der Software ein Komplettsystem, das Sie bei der Umsetzung Ihrer kreativen Ideen unterstützt.

Die StudioLive AI Produkte haben Recording im Blut.

Das integrierte 54x34 Mehrspur-Interface des StudioLive RML16AI ist kein nachträgliches Zusatz-Feature, sondern nahtlos in das Gesamtsystem integriert. Alle 32 Kanäle und die gewünschten Busse werden kontinuierlich auf Ihren über FireWire oder Dante verbundenen Mac oder PC gestreamt. Jeder der ersten 16 Kanäle bietet individuell Zugriff auf den jeweiligen Analogeingang bzw. digitalen Return von Ihrem Computer. Über die 16 digitalen Eingangskanäle lassen sich Mehrspuraufnahmen vom Computer einspeisen – perfekt für Backing Tracks und Effekte. Dabei ist die Aufnahme mit StudioLive RML-Mixern einfach und intuitiv: Öffnen Sie einfach die beiliegende, vorkonfigurierte Capture-Software und starten Sie die Aufnahme aller Eingangskanäle und des Summensignals mit einem einzigen Klick. Oder verwenden Sie die beiliegende Studio One Artist DAW bzw. eine andere Aufnahmesoftware, die ASIO bzw. Core Audio unterstützt. Damit gelingen Aufnahmen im Studio genauso leicht wie in Live-Situationen – alles mit StudioLive.

Nie wieder zu wenige Signalprozessoren.

Die StudioLive RML Mixer bieten mehr DSP-Power als alle anderen Geräte ihrer Klasse. Hier gibt es keine Einschränkungen und keine geteilten Ressourcen: Die Prozessorleistung ist jederzeit abrufbar. Zu jeder Zeit steht die volle Leistung zur Verfügung – ohne wenn und aber. Der einzigartige Fat Channel bietet in jedem Kanal und Bus Kompressor, Limiter, Expander/Gate und einen parametrischen EQ sowie einen Hochpassfilter in jedem Kanal, eine Bibliothek professioneller, sorgfältig abgestimmter Presets und die Möglichkeit, Effekteinstellungen zu speichern, ganz oder teilweise zu laden und im A/B-Vergleich zu vergleichen. Zudem stehen vier Effektprozessoren – zwei Hall- und zwei Delay-Effekte – mit jeweils individuellem Mix-Bus, 15 dedizierte 31-Band-Grafik-EQs sowie ein 500 ms Delay in den letzten vier Mix-Ausgängen zur Verfügung.

Wächst mit Ihren Bedürfnissen.

Nur mit den StudioLive Active Integration Mixern erhalten Sie die Leistung einer großformatigen Konsole für ein kleines Budget. Verbinden Sie zwei StudioLive RML16AI oder ein RML32AI und ein RML16AI über AVB zu einem 64-Kanal-Mischsystem. Montieren Sie sie gemeinsam in einem Rack, platzieren Sie sie rechts und links neben der Bühne oder nutzen Sie den einen auf der Bühne und den anderen am Mischplatz. Nehmen Sie alle 64 Kanäle mit der kostenlosen Aufnahmesoftware Capture™ auf und steuern Sie in UC Surface alle Kanäle in einem einzigen Fenster. Oder genießen Sie bei der Aufnahme über FireWire in Studio One oder einer anderen DAW den Luxus von 86x66 Kanälen. Die Mix-Ausgänge sind an beiden RML-Mixern praktischerweise doppel ausgeführt. Nun kann Ihr System mit Ihren Anforderungen und Ihrem Budget wachsen!

Überragender Sound.

Schließen Sie einen StudioLive RML Mixer an und Sie werden sofort einen detailreichen Sound mit einem offenen Höhenbereich hören, den man eigentlich nur bei teuren Studiokonsolen findet. Die StudioLive RML Mixer ermöglichen hochauflösende Mischungen und Aufnahmen mit bis zu 96 kHz. Bei der Summierung kommt dieselbe hochwertige 64 Bit Engine zum Einsatz, für die unsere Studio One® DAW regelmäßig überschwängliche Bewertungen erhält. In allen Ein- und Ausgängen kommen hochwertige Burr-Brown Digitalwandler mit der in ihrer Klasse überragenden Dynamik von 118 dB zum Einsatz, die alle Höhen und Bässe akkurat und ohne hörbare Verzerrungen abbilden. Und unsere speicherbaren XMAX Mikrofonvorverstärker bieten unglaubliche Übersteuerungsreserven und liefern abgrundtiefe Bässe, sanfte Höhen und einen vollen Gesamtsound.

Was ist der Grund für die überragende Klangqualität der StudioLive RM Mixer?

Alles fängt mit einem großartigen Mikrofonvorverstärker an. Der Mikrofonvorverstärker eines Digitalmischers hat die Aufgabe, das Eingangssignal von Mikrofonpegel auf Line-Pegel anzuheben, bevor es digital gewandelt wird. Ein guter Vorverstärker hebt den Ursprungspegel dabei fast um das 400-fache an, weshalb dem Vorverstärker in einem Interface mit die größte Bedeutung zukommt. Ein billiger OP-Verstärker von der Stange produziert ein dünnes, verrauschtes und hartes Signal. Bei den XMAX-Vorverstärkern ist die Klangqualität immer so gut wie das angeschlossene Mikrofon.

Die XMAX-Vorverstärker basieren auf drei Hauptmerkmalen:

  • Class A. Bei Class-A-Vorverstärkern gibt es keine störenden Übernahmeverzerrungen: Sie liefern einen klareren und natürlicheren Klang als die Class-AB-Schaltungen, die typischerweise in vielen Vorverstärkern zum Einsatz kommen.
  • Hohe Betriebsspannung. Der XMAX-Vorverstärker läuft mit einer Betriebsspannung von 30 V. Die meisten erhältlichen OP-Verstärker werden mit Versorgungsspannungen zwischen 10 V und 18 V betrieben. Eine höhere Betriebsspannung ermöglicht eine größere Aussteuerungsreserve, tiefere Bässe, weichere Höhen und einen insgesamt nuancenreicheren Klang.
  • Diskrete Komponenten statt OP-Amps. Wir verwenden nur echte Transistoren, Widerstände und Kondensatoren. OP-Verstärker erzeugen Rauschen, färben das Signal und sorgen für eine akustische Rauheit. Unser diskretes Schaltungsdesign sorgt für ein extrem geringes Rauschen und eine hohe Transparenz.

Im Endeffekt liefern die XMAX-Vorverstärker einen umfangreichen Headroom bei minimalem Rauschen, eine hohe Dynamik, einen erweiterten Frequenzgang und eine außerordentliche Musikalität und Transparenz.

Sobald das Signal von den hochwertigen Burr-Brown-Wandlern auf die digitale Ebene konvertiert wurde, wird eine stabile und zuverlässige Synchronisation mit Ihrem Computer eingerichtet, die auf der JetPLL-Technologie basiert. JetPLL nutzt Noise Shaping, um praktisch alle Jitter-Effekte aus dem hörbaren Bereich zu entfernen und eine nahezu perfekte Clock- und optimale Wandler-Performance sicherzustellen, wenn Sie zwei oder mehrere Digitalgeräte miteinander betreiben. Die JetPLL synchronisieren sich über einen großen Frequenzbereich sofort auf jedes Digitalformat und sind zudem extrem robust und tolerant gegenüber starken Schwankungen in den Clock-Frequenzen. Im Endeffekt werden Sie eine bessere Stereotrennung und eine sauberere, transparentere Audiowiedergabe bemerken.

Die XMAX-Vorverstärker in den StudioLive RM Mixern haben noch einen weiteren Vorteil: Sie sind speicherbar. 1995 haben wir unser erstes PreSonus Studio-Produkt mit einer patentierten, digital gesteuerten Analogschaltung auf den Markt gebracht. In dieser Tradition haben wir unserer XMAX-Schaltung jetzt eine separate digitale Lautstärkesteuerung vorgeschaltet und damit bei perfekter Klangqualität die Vorzüge digitaler Presets realisiert. Damit lassen sich die Vorverstärker im StudioLive RM über UC Surface oder einen StudioLive CS18AI Controller fernsteuern. Und wenn Sie im StudioLive RM eine Mixer-Szene laden, werden unter anderem auch die Vorverstärkereinstellungen wiederhergestellt.

Dedizierte Anschlüsse – alles im Griff.

Auf der Vorderseite bieten die Rackmixer der StudioLive RM Serie ein übersichtliches Anschlussfeld mit 16 verriegelnden XLR-Buchsen für die Eingangskanäle, von denen die letzten 8 als XLR/Klinke-Combobuchsen für Mikrofone/Line-Signale ausgeführt sind, sowie 8 XLR-Mikrofonausgänge und weitere wichtige Anschlüsse. Die Mix-Ausgänge auf der Vorderseite liegen zusätzlich am DB25-Anschluss (Mix Outs 1-8) auf der Geräterückseite an. Sie werden nie überlegen müssen, welcher Eingang gerade auf welchen Kanal oder welche Aux-Mischung auf welchen Ausgang geroutet ist – die Zuordnungen bleiben immer gleich: Auch dieses Konzept sorgt für einfachere, schnellere Arbeitsabläufe.

Sicher, stabil und geschützt.

Leistungsfähige Netzwerk- und Fernsteueroptionen sind großartig – aber was ist, wenn jemand versucht, Ihr WLAN zu hacken und Ihnen ins Handwerk zu pfuschen, oder wenn der Spaßvogel am Bass mit seinem iPhone an der Monitormischung des Sängers herumspielt? Dafür gibt es eine App!

Weiterlesen.

Als erfahrener Live-Mischer wissen Sie, dass es von höchster Wichtigkeit sein kann, die Konsole zu sichern, wenn Sie den Mischplatz verlassen. Das Sichern der Funknetzsteuerung ist sogar noch wichtiger, da sich potenzielle Hacker überall am Veranstaltungsort aufhalten können. Aus diesem Grund bieten die StudioLive RM Mixer in Kombination mit UC Surface Sicherheitsfunktionen, die das gesamte System effektiv schützen – zusätzlich zu den Schutzeinrichtungen Ihres WLAN-Routers. In UC Surface können Sie für jedes iPad oder Laptop im Netzwerk festlegen, auf welche Funktionen über UC Surface zugegriffen werden darf.

Mit UC Surface stellen Sie ein, ob der jeweilige Mac, PC bzw. ein bestimmtes iPad Vollzugriff oder nur begrenzte Berechtigungen für alle oder eine einzige Aux-Mischung haben. Wenn Sie QMix-AI für iPhone/iPod touch einsetzen, können Sie für jedes Gerät die Steuerung der gesamten Aux-Mischung freigeben oder nur Zugriff auf das ME-Rad gewähren. Wenn der Rhythmusgitarrist eine gute Monitormischung anlegen kann, lassen Sie es ihn auch tun. Der Typ an der Lead-Gitarre kriegt das aber bestimmt nicht hin und beschwert sich dann auch noch, dass er sich nicht hört? Legen Sie den Monitor-Mix für ihn an und lassen Sie ihn das ME-Rad nutzen, um sich selbst auszusteuern. Sie können auch bestimmte Aux-Busse bestimmten iPhones/iPod touches zuweisen, damit der Witzbold am Bass zwar Zugriff auf seine eigene Mischung, aber nicht auf die des Sängers hat.

Und das Beste ist: Sie können den Netzwerkzugriff für beliebige iOS-Geräte komplett sperren, selbst wenn der Betreffende das Router-Passwort kennt. Und was ist mit dem Hacker, der Ihr System übernehmen will und die Firewall des Routers überwunden hat? Der ist geleimt!

Mit Studio Magic Plug-In Suite

Diese Plug-In Suite erweitert Studio One um viele neue Sounds und Effekte. Jedes einzelne Instrumenten- und Effekt-Plug-In dieser Suite wurde sorgfältig aus dem Angebot namhafter Hersteller ausgewählt, um Ihren Songs einen besonderen, magischen Touch zu verleihen. Die Plug-Ins bieten dabei bei weitem nicht nur oberflächliche Effekte, sondern vielfältig einsetzbare, sinnvolle Erweiterungen für zahllose Mischungen.

Erfahren Sie mehr über die Studio Magic Plug-In Suite

Inhalt und Bedingungen der Studio Magic Plug-In Suite können zu jeder Zeit geändert werden.


What Artists Have to Say

Neil Zaza

 

Startisan

 

Lorin White

FOH Engineer for Mariah Carey

Tremaine 'Six7' Williams

Tech/Programmer for Mariah Carey