Analoge Benutzerfreundlichkeit trifft digitale Power.

Wenn Sie eine Live-Veranstaltung mischen oder einen Künstler im Studio produzieren, müssen Sie möglichst schnell arbeiten können. Mit der klassischen, intuitiven Bedienoberfläche des StudioLive® 16.0.2 USB haben Sie alle wichtigen Bedienelemente zu jeder Zeit im Blick, ohne sich durch umständliche Menüs hangeln zu müssen. Unser Design-Ansatz ist einfach: Ein Fader für jeden Mono-/Stereokanal, ein Ausgang für jeden Bus. Hinzu kommen die gut erreichbaren, farbigen Funktionstasten, Drehregler und deutlich beschriftete, dedizierte Regler für EQ- und Dynamikfunktionen. Jeder Aux-Send hat seinen eigenen physikalischen Regler. In jedem Kanal steht eine großformatige, helle Pegelanzeige zur Verfügung. Lassen Sie sich aber nicht von dem analogen Bediengefühl täuschen: Das StudioLive 16.0.2 USB bietet alle Vorteile eines modernen Digitalmischpults mit leistungsfähigen Funktionen für Mischung, Mehrspuraufnahmen, drahtlose Fernsteuerung u.v.a.m.

Kompakte Abmessungen. Große Möglichkeiten.

Auf einer Fläche von nicht einmal 0,2 m2 bietet das kompakte 16-Kanal-Mischpult StudioLive 16.0.2 USB acht Mono-Eingangskanäle, vier Stereokanäle und vier Aux-Busse, bestückt mit je einem hochwertigen 60 mm Fader. Sie erhalten üppige analoge I/Os, zwölf XMAX Class A Solid State Mikrofonvorverstärker, einen Talkback-Eingang mit einem Class A Vorverstärker, umfassende Signalverarbeitungsfunktionen mit physikalischen Bedienelementen, MIDI-Steuerung, präzise Pegelanzeigen und ein integriertes Mehrkanal-Aufnahmegerät. Wie alle StudioLive Mixer wird auch das 16.0.2 USB mit einem nahtlos integrierten Softwarepaket zur Aufnahme, Steuerung und Audioanalyse ausgeliefert. Und es ist so leicht und kompakt, dass Sie es problemlos in einer Hand halten und unter den Arm klemmen können.

Nie wieder zu wenige Signalprozessoren.

Dank der großen Leistungsreserven der StudioLive 16.0.2 USB Mixer gibt es keine Limitierung, keine geteilten Ressourcen und die Prozessorleistung ist jederzeit abrufbar. Zu jeder Zeit steht die volle Leistung zur Verfügung – ohne wenn und aber. Der einzigartige Fat Channel bietet in jedem Kanal und Bus Kompressor, Limiter, Expander und einen halbparametrischen 3-Band-EQ, einen Hochpassfilter in jedem Kanal, eine Phasenschaltung in den Preamps der Mikrofoneingangskanäle, eine Bibliothek mit professionellen Presets und der Möglichkeit, Prozessoreinstellungen zu speichern und ganz oder teilweise zu laden. Im Main-Bus steht ein 31-bandiger Stereo-Grafik-EQ zur Verfügung. Zu guter Letzt gibt es noch zwei 32 Bit Delay/Reverb-Effektprozessoren mit jeweils eigenem Mix-Bus und einer Bibliothek mit nützlichen Effekt-Presets.

Überragender Sound

Wenn Sie einen StudioLive 16.0.2 USB Mixer anschließen, wird Ihnen Sofort der detailreiche Sound mit seinem offenen Höhenbereich auffallen, den man eigentlich nur bei teuren Studiokonsolen erwarten würde. Die StudioLive Mixer ermöglichen hochauflösende Mischungen und Aufnahmen mit bis zu 48 kHz. In allen Ein- und Ausgängen kommen hochwertige Burr-Brown Digitalwandler mit der in ihrer Klasse überragenden Dynamik von 118 dB zum Einsatz, die alle Höhen und Bässe akkurat und ohne hörbare Verzerrungen abbilden. Und unsere XMAX Mikrofonvorverstärker bieten unglaubliche Übersteuerungsreserven mit abgrundtiefen Bässen, sanften Höhen und einem vollen Gesamtsound.

Was ist das Geheimnis der überragenden Klangqualität des StudioLive 16.0.2 USB Mixers?

Alles fängt mit einem großartigen Mikrofonvorverstärker an. Der Mikrofonvorverstärker eines Digitalmischers hat die Aufgabe, das Eingangssignal von Mikrofon- auf Line-Pegel anzuheben, bevor es digital gewandelt wird. Ein guter Vorverstärker hebt den Ursprungspegel dabei fast um das 400-fache an, weshalb dem Vorverstärker in einem Interface mit die größte Bedeutung zukommt. Ein billiger OP-Verstärker von der Stange produziert ein dünnes, verrauschtes und hartes Signal. Bei den XMAX-Vorverstärkern ist die Klangqualität immer so gut wie das angeschlossene Mikrofon.

Die XMAX-Vorverstärker basieren auf drei Hauptmerkmalen:

  • Class A. Bei Class-A-Vorverstärkern gibt es keine störenden Übernahmeverzerrungen: Sie liefern einen klareren und natürlicheren Klang als die Class-AB-Schaltungen, die typischerweise in vielen Vorverstärkern zum Einsatz kommen.
  • Hohe Betriebsspannung. Der XMAX-Vorverstärker läuft mit einer Betriebsspannung von 30 V. Die meisten erhältlichen OP-Verstärker werden mit Versorgungsspannungen zwischen 10 V und 18 V betrieben. Eine höhere Betriebsspannung ermöglicht eine größere Aussteuerungsreserve, tiefere Bässe, weichere Höhen und einen insgesamt nuancenreicheren Klang.
  • Diskrete Komponenten statt OP-Amps. Wir verwenden nur echte Transistoren, Widerstände und Kondensatoren. OP-Verstärker erzeugen Rauschen, färben das Signal und sorgen für eine akustische Rauheit. Unser diskretes Schaltungsdesign sorgt für ein extrem geringes Rauschen und eine hohe Transparenz.

Im Endeffekt liefern die XMAX-Vorverstärker einen umfangreichen Headroom bei minimalem Rauschen, eine hohe Dynamik, einen erweiterten Frequenzgang und eine außerordentliche Musikalität und Transparenz.

Der StudioLive 16.0.2 USB hat Recording im Blut.

Das integrierte 18x16 Mehrspur-Interface des StudioLive 16.0.2 USB ist kein nachträglich hinzugefügtes Extra, sondern nahtlos in das Gesamtsystem integriert. Alle 16 Kanäle und die Hauptmischung werden kontinuierlich über USB auf Ihren Mac oder Windows-PC ausgegeben. Jeder Kanal hat individuell Zugriff auf den jeweiligen Analogeingang bzw. digitalen Return von Ihrem Computer. Dabei ist die Aufnahme mit StudioLive Mixern einfach und intuitiv: Öffnen Sie einfach die beiliegende, vorkonfigurierte Capture-Software und starten Sie die Aufnahme aller Eingangskanäle und des Summensignals mit einem einzigen Klick. Oder verwenden Sie die mitgelieferte DAW Studio One Artist bzw. eine andere Aufnahmesoftware, die ASIO bzw. Core Audio unterstützt. Damit gelingen Aufnahmen im Studio ebenso leicht wie in Live-Situationen.

Integrierte, plattformübergreifende Software mit flexiblen Steuerfunktionen und Ein-Klick-Aufnahmen.

Wie alle PreSonus StudioLive Mixer arbeitet StudioLive 16.0.2 USB nahtlos mit einem umfassenden Paket hochwertiger Software zusammen. Mit der Touch-Software UC Surface für Mac, Windows, Android™ und iPad® bedienen Sie den Mischer über ein drahtgebundenes oder ein Funknetzwerk aus der Ferne. Mit QMix®-UC für iPhone®, iPod® touch und Android™ lassen sich individuelle Monitormischungen direkt auf der Bühne steuern. Mit Capture™ für Mac und Windows können Sie virtuelle Soundchecks durchführen und Live-Aufnahmen erstellen. Mit Studio One Artist bearbeiten, veredeln und veröffentlichen Sie Ihre Aufnahmen digital. Die StudioLive 16.0.2 USB Mixer bilden zusammen mit der Software ein Komplettsystem, das Sie bei der Umsetzung Ihrer kreativen Ideen unterstützt.

Klicken Sie hier, um mehr über Studio One Artist zu erfahren.

Alle StudioLive Mixer werden mit der leistungsfähigen und intuitiv zu bedienenden Aufnahme- und Produktionssoftware PreSonus Studio One® für Mac® und Windows® ausgeliefert. Studio One bietet eine strukturierte Benutzeroberfläche, einen leistungsfähigen Datei-Browser mit umfangreichen Drag-and-Drop-Funktionen, umfangreiche Editierfunktionen sowie eine Vielzahl Effekt-Plug-Ins, virtuelle Instrumente und Loops. Die Software integriert Internet-Funktionen und lässt sich mit Add-Ons erweitern.

Darüber hinaus arbeitet Studio One nahtlos mit PreSonus Mischpulten zusammen – ein manuelles Mapping von Ein- und Ausgängen ist nicht erforderlich. Noch besser ist, dass Sie Ihre mit Capture erstellten Live-Aufnahmen in Studio One öffnen und dort inklusive der während der Aufnahmen gesetzten Marker bearbeiten können. Die Klangqualität von Studio One ist einfach einzigartig. Das waren nur einige der Gründe, warum Studio One in Sachen DAW den neue Standard darstellt.

Dedizierte Analoganschlüsse für eine konstante Signalqualität.

Werfen Sie einmal einen Blick auf die Rückseite eines StudioLive 16.0.2 USB Mixers und Sie werden dort dieselben robusten Anschlüsse wie bei einer Analogkonsole finden: Symmetrische Mikrofoneingänge in allen acht Monokanälen, Acht symmetrische 6,35 mm Line-Eingänge, Vier unsymmetrische Line-Eingänge im Cinch-Format sowie dedizierte symmetrische Ausgänge für jeden der vier Aux-Busse und den Stereo-Summenbus. Jeder Eingangskanal und Bus-Send verfügt über eine eigene Buchse – keine gemeinsame Nutzung, keine Kompromisse. Sie wissen zu jeder Zeit, welches Signal am jeweiligen Ausgang anliegt.

Klicken Sie hier, um mehr über die analogen Anschlussmöglichkeiten zu erfahren.

Der StudioLive 16.0.2 USB bietet eine umfangreiche I/O-Ausstattung – insbesondere für einen derart kompakten Mixer.

  • Acht Monokanäle, jeweils mit XLR-Mikrofon- und symmetrischen 6,35 mm TRS-Line-Eingängen
  • Zwei Stereokanäle (Kanäle 9/10 und 11/12) mit symmetrischen XLR-Mikrofoneingängen in den ungeraden Kanälen und symmetrischen 6,35 mm Line-Eingängen auf beiden Seiten
  • Zwei Stereokanäle (Kanäle 13/14 und 15/16) mit symmetrischen XLR-Mikrofoneingängen in den ungeraden Kanälen und symmetrischen 6,35 mm Line-Eingängen und unsymmetrischen Cinch-Line-Eingängen auf beiden Seiten
  • Vier Aux-Busse mit symmetrischen 6,35 mm Ausgängen
  • L/R-Summenausgänge mit symmetrischen Anschlüssen im XLR und 6,35 mm TRS-Klinkenformat
  • Symmetrischer XLR-Monoausgang
  • L/R-Monitorausgangspaar mit symmetrischen 6,35 mm Klinkenbuchsen
  • XLR-Anschluss für Talkback-Mikrofon

Noch aufregendere Performances dank MIDI-Steuerung.

Die Fernsteuerung des StudioLive 16.0.2 USB über ein iPad®, ein iPhone®, einen iPod touch® oder ein Android-Gerät ist eine coole Sache – es sei denn, man hat keine Hand frei, weil man ein Instrument spielt. Aus diesem Grund verfügt das StudioLive 16.0.2 USB über MIDI-Ein- und Ausgänge. Schließen Sie ein MIDI-Fußpedal an oder nutzen Sie Ihre DAW, um Szenen über MIDI-Programmwechselbefehle zu laden, den Ausgangs- und Effektpegel anzupassen, um zwischen den Songs Effekte stummzuschalten, von mächtigem Reverb auf dezentes Delay zu wechseln oder die Mischung für ein Solo anzupassen. Sie können diese Funktionen sogar mit einer DAW automatisieren! So lässt sich Ihre Performance noch aufregender und vielseitiger gestalten, selbst wenn Sie keinen eigenen Toningenieur haben.

Besser Mischen mit den Produkten der StudioLive Familie.

Dieses tragbare Kraftpaket muss man einfach lieben. Für weitere Informationen wählen Sie oben auf dieser Seite den Reiter Media und sehen Sie sich unsere StudioLive 16.0.2 USB Videos an. Oder probieren Sie das StudioLive 16.0.2 USB am besten direkt bei Ihrem PreSonus Händler aus. Sehen Sie selbst, warum wir von intuitiver Bedienung sprechen. Hören Sie die Class A Preamps, den vollen Sound der DSP-Effekte und erleben Sie den hochwertigen Gesamtklang. Sie werden die StudioLive Familie lieben.

Mit Studio Magic Plug-In Suite

Diese Plug-In Suite erweitert Studio One um viele neue Sounds und Effekte. Jedes einzelne Instrumenten- und Effekt-Plug-In dieser Suite wurde sorgfältig aus dem Angebot namhafter Hersteller ausgewählt, um Ihren Songs einen besonderen, magischen Touch zu verleihen. Die Plug-Ins bieten dabei bei weitem nicht nur oberflächliche Effekte, sondern vielfältig einsetzbare, sinnvolle Erweiterungen für zahllose Mischungen.

Erfahren Sie mehr über die Studio Magic Plug-In Suite

Inhalt und Bedingungen der Studio Magic Plug-In Suite können zu jeder Zeit geändert werden.